admin

Diakonie Deutschland

Logo Diakonie

Hilfe für Flüchtlinge

 

Das Diakonische Werk der Evgl. Kirche in Deutschland koordiniet die Arbeit des Arbeitskreis Flüchtlingsfrauen.

Gegenwärtig sind weltweit nach Schätzungen des UNO-Hochkommissariats für Flüchtlinge rund 65 Millionen Menschen auf der Flucht. In Deutschland halten sich etwa 1,4 Millionen Flüchtlinge auf. Die überwiegende Mehrheit der Flüchtlinge sucht und findet Aufnahme in der Dritten Welt und kehrt nach Hause zurück, sobald es die Umstände erlauben. Nur ein kleiner Teil von Menschen in Not erreicht überhaupt Europa und Deutschland.

In Deutschland erleben Flüchtlinge:

  • langfristige Unterbringung in großen Sammellagern
  • Abschiebungshaft
  • Zwangsunterbringung
  • Begrenzung der Bewegungsfreiheit
  • Arbeitsverbot
  • Kürzung oder Streichung von Sozialhilfeleistungen.

Angst und Verzweiflung angesichts häufig aussichtsloser Perspektiven kennzeichnen die Situation der meisten Flüchtlinge in Deutschland.

Die Diakonie setzt sich dafür ein, dass sich die rechtlichen und sozialen Rahmenbedingungen für die hier lebenden Flüchtlinge verbessern. Die Hilfen der Diakonie gelten für alle Flüchtlingsgruppen und reichen von psychosozialer Beratung über Familienzusammenführung bis hin zu Hilfestellung im Kontakt mit Behörden. Darüber hinaus stehen den Flüchtlingen für eine qualifizierte Rechtsberatung Vertragsanwälte der Diakonie zur Verfügung.

Kontakt:

Sebastian Ludwig
Arbeitsfeld Flüchtlings- und Asylpolitik
Telefon: (030) 83001-341
E-Mail: flucht@diakonie.de

info.diakonie.de/

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben